Donnerstag, 24. Mai 2012

Thymianbrot

Die Idee zu meinem Brot habe ich hier im Plötzblog
gefunden. Mein Brot besteht aus einem Dinkelteig und einem Roggen-Emmerteig. Dazwischen habe ich Zitronenthymian und Zitronenbasilikum gestreut. Herrausgekommen ist ein sehr schmackhaftes Brot.

Thymianbrot


Vorteig


100 g Dinkelmehl
100 g Wasser
2 g Hefe

Alle Zutaten vermischen, 2 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen und dann für 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Kann auch länger im Kühlschrank stehen.

Heller Teig

500 g Dinkelmehl 630
1 Eßl. vom Vorteig
300 ml Wasser
2 g Hefe
10 g Salz

Alles vermischen und gehen lassen, am besten über Nacht.

Dunkler Teig

250 g Roggenmehl
250 g Emmervollkornmehl
1 Eßl. vom Vorteig
2 g Hefe
10 g Salz

Alles vermischen und gehen lassen, am besten über Nacht.

Den Ofen auf 270 Grad vorheizen. Den hellen Teig zuerst ausrollen, dann den dunklen. Beide Teige übereinander legen, zum Schluss Zitronenthymian und Zitronenbasilikum draufstreuen. Den Teig aufrollen und in zwei Teile schneiden. Dann nochmal etwas gehen lassen und backen.


Kommentare:

  1. Hallo Clair, bin durch Zufall über Deinen Blog gestolpert ;-) und hab so schöne Brotrezepte hier gesichtet, von denen bereits einige ausgedruckt hier liegen und aufs Nachbacken warten :-) Eine Frage hab ich jetzt aber mal: Du schreibst öfters "am Besten über Nacht gehen" - heißt das im Kühlschrank? Würde aber bei der geringen Hefemenge eher auf Raumtemperatur tippen?! Vielleicht kannst Du mir ja kurzfristig ne Rückmeldung geben. Herzlichst Nadja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nadja,schön, dass dir mein Blog gefällt. Ich stelle den Teig in den Kühlschrank, wenn ich erst gegen Mittag zum Backen komme. Wenn ich schon morgens backen kann und den Teig erst vor dem Schlafengehen geknetet habe, dann lasse ich ihn bei Raumtemperatur gehen. Wenn du öfters backst, dann entwickelst du ein Gefühl dafür. Im Kühlschrank kann der Teig auch mal länger stehen. Das schadet ihm im Regelfall nicht. Liebe Grüße clair

    AntwortenLöschen