Dienstag, 22. Mai 2012

Madeleines

Madeleines nach Irene



Diese wunderbaren Madeleines habe ich auf Irenes Seite gefunden und sofort nachgebacken. Wir sind eine sehr francophile Familie und lieben diese französischen kleinen Leckereien. Cathrin brachte mir vor zwei Jahren von ihrer Hochzeitsreise eine Madeleineform mit und nun habe ich sie endlich mit diesem wunderbaren Rezept eingeweiht. Ich habe den Zucker reduziert und Kakao dazugegeben. Wir lieben diese Schokomadeleines. Sie sind wunderbar geworden und ich danke nochmal an dieser Stelle für das wunderbare, gelingsichere Rezept.



Zutaten:

2 Eier
130g flüssige Butter
80 g Zucker
130g Dinkelmehl 630
1 TL Natron
1 TL Kakao
1 halbe Zitrone, Schale und Saft

Ich habe alles in einer Schüssel zügig verrührt und dann gleich in meine Silikonform gegeben. Es reichte mir für 18 Madeleines.

Gebacken habe ich es 4 Minuten bei 240 Grad und 4 Minuten bei 200 Grad.

Kommentare:

  1. Hallo Petra,

    wunderschön sind sie geworden, ich werde sie auch mit Kakao probieren ;o))

    Ganz liebe Grüße,
    Irène

    AntwortenLöschen
  2. Ja, liebe Irene, so schmecken sie ganz vorzüglich. Ich werde sie am Wochenende gleich noch einmal backen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    auch ich liebe Madeleines. Sie sehen sehr fein aus, mhhhhh!
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Ja, diese Madeleineform macht es ganz einfach. Nun wird es diese Teilchen öfter geben. Am Freitag werde ich sie gleich für meine anreisenden Gäste ausprobieren. Und wenn ihr wieder nach Oberstdorf kommt,dann mache ich sie auch.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Clair

    Genau .....die Idee mit dem Kakao hab ich bei dir gesehen........werd ich auch mal machen. Die sind echt oberlecker.......mit Orangen heute waren sie auch klasse.
    Mein Mann stöbert gerade im Netz nach mehr Formen damit es sie öfter gibt.:-))Ich hab ja nur eine 12 er Form .
    LG
    martina

    AntwortenLöschen
  6. lach... mein Mann kam auch gerade an mit zwei Formen ungefähr selber Preis aus der Silikonküche.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen