Dienstag, 24. April 2012

Kartoffelbrot

 Kartoffelbrot und Kartoffelkuchen in allen Variationen gehört zu meinen Lieblingsgebäcken. Inspiriert von Hefe und mehr werde ich diese Variante mit leichten Veränderungen einmal testen.


Kartoffelbrot aufgeschnitten
Kartoffelbrot



Vorteig

140 g Dinkelmehl 630
120 g altes Brot im TM zu Semmelbrösel gerieben
300 ml warmes Wasser
1 g Hefe

Alle Zutaten verrühren und über Nacht stehen lassen.

Am nächsten Tag

Vorteig
200 g gekochte, pürierte Kartoffeln
100 g Roggenvollkornmehl
240 g Einkornvollkornmehl
200 g Dinkelmehl 630
160 ml Wasser
2 g Hefe
20 g Salz

Alle Zutaten 12 Minuten kneten, den Teig gut gehen lassen. Ich habe dann 3 Brote geformt, 1 Stunde bei Raumtemperatur gehen lassen und dann über Nacht in den Kühlschrank gestellt.

Morgens den Ofen auf 250 Grad anheizen, das Brot bis zur gewünschten Bräune backen und noch etwas im warmen Ofen belassen.
Ich heize ja immer meinen Backstein für 45 Minuten auf und schalte nach 30 Minuten Backzeit den Ofen aus und lasse das Brot dann nochmal 30 Minuten im Ofen.

Fazit: Ein sehr leckeres, schmackhaftes Brot, das ich sehr gerne wieder backen werde.




Kommentare:

  1. hmmmm, da würde ich mir auch eine Scheibe von abschneiden wollen, sieht sehr gut aus Clair

    lieben Gruß
    Gaby

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das Brot ist sehr lecker. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu essen. Einfach nur mit Frischkäse genossen, sehr schmackhaft. Es lohnt sich, wenn man Geduld beim Brotbacken hat.

    AntwortenLöschen